Ein Handy für die Helfer

handy
Mit einem neuen Handy bedankte sich Martin Schlagbauer (r.), Abteilungsleiter der Hausnotrufzentrale für Oberbayern, bei Bereitschaftsleiter Marcus Kunig für den schnellen Einsatz der Helfer-vor-Ort

BRK Gilching leistet bei Hausnotrufen schnelle Hilfe

Mit einem herzlichen Dankeschön für die hervorragende Zusammenarbeit hat Martin Schlagbauer, Abteilungsleiter der Hausnotrufzentrale für Oberbayern, der BRK Bereitschaft Gilching ein neues Handy gesponsert. Damit sind die Helfer-vor-Ort jederzeit für die Mitarbeiter der Hausnotrufzentrale erreichbar und können im Ortsbereich schnelle Hilfe leisten oder den Schlüssel zum Aufschließen der Wohnungstüre zubringen. Der Hausnotruf hat sich vor allem bei alleinlebenden Senioren oder in betreuten Wohneinheiten bewährt. Das System ist ganz einfach: Der Hausnotrufteilnehmer trägt einen Alarmsensor beispielsweise als Armband ständig mit sich. Benötigt er Hilfe wie etwa nach einem Sturz, reicht ein Knopfdruck und es wird eine Sprechverbindung zur Zentrale hergestellt. Im Anschluss verständigt der Mitarbeiter die Helfer-vor-Ort und je nach Situation zusätzlich den Rettungsdienst oder Notarzt. Die Helfer-vor-Ort sind während ihrer Dienstzeiten abends, nachts und am Wochenende für die Hausnotrufzentrale in Rufbereitschaft, werden aber auch bei Notfall- oder Notarzteinsätzen von der Rettungsleitstelle Fürstenfeldbruck alarmiert. Sie überbrücken dann mit gezielten Erste-Hilfe-Maßnahmen die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.